Home
   Gestaltung
   Materialien
   Monatstipp
   Pflege
   Rosenschnitt
   Baumschnitt
   Staudenschnitt
   Gehölzschnitt
   Rasenpflege
   Düngung
   Gästebuch
   Kontakt
Staudenschnitt
Der Staudenschnitt sollte ebenfalls gezielt vorgenommen werden.
Alle welken Blüten sollten stets ausgeschnitten werden, um diese zur witeren Blütenbildung anzuregen.

Im Herbst kann man den Flor als attraktive Samenstände stehen lassen, damit sich im Winter auch ein abwechslungsreicher Anblick bietet.

Im Frühjahr schneidet man dann kurz über den Boden die Stauden zurück, um einen kräftigen Austrieb zu fördern. Frühjahrsblüher sollten zudem gleich nach der Blüte zurückgeschnitten werden. Empfehlenswert ist drei bis vier Blatt unter der Blüte. Zudem sollte man reichblühende Polsterstauden nach dem Ablühen um die Hälfte einkürzen, damit bleiben diese besser in Form und die Blüte wird auch wieder intensiv.

Remontierende Stauden sollten nach der Frühsommerblüte gänzlich über den Boden abgeschnitten, gut bewässert und gedüngt werden. Im Spätsommer entwickeln diese dann nochmals einen kräftigen zweiten Blütenflor.

Viele Staudenhaben eine Lebensdauer von etwa 8-10 Jahren. Verjüngen kann man sie z. B. durch Teilung. Dabei können langlebige Stauden in den ersten Jahren evtl. nicht blühen, da sollte man sich dann in Geduld üben, oder die Gesamtkonzeption neu überdenken.
Viel Spaß beim Staudenschnitt!
 

Garten Design Michael Klinger | Gärtner- & Pflastermeister | Maxglaner-Hauptstr. 64, 5020 Salzburg
Standort: 5084 Großgmain, Salzburgerstr. 431

office@garten-design.cc | Telefon/Fax: 0662/83 12 09 | Mobil: 0664-9205296