Home
   Gestaltung
   Materialien
   Monatstipp
   Pflege
   Gästebuch
   Kontakt
Monatstipp April
Der April macht was er will, stimmt leider immer wieder, der März war aber auch sehr wechselhaft und kalt. Die Schneeschauer werden mittlerweile immer weniger, zeitweise wird es schon angenehm warm und der Tag ist inzwischen auch sehr lang.
Im Februar konnte man schon einige Sommerblumen in Schalen oder Töpfen aussäen und an der Fensterbank platzieren.
Im März wurde dann der größte Teil der Einjährigen Sommerblumen vorkultiviert.
Bei der Anzucht ist vor allem auf Trockenheit, zuviel Nässe und Lichtmangel zu achten. Fehlversuche gibt es immer wieder, aber dafür ist der Erfolg umso schöner. Wenn nach den Keimblättern, die ersten Folgeblätter erscheinen sollte man pikieren bzw. die Sämlinge in größere Gefäße umsetzen. Dazu muß man die Erde nochmals gut befeuchten und dann mittels eines Pikierstabes kann man die kleinen Pflanzen vorsichtig herausnehmen. Die Pflänzchen sollten dabei mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig an den Blättern gehalten werden, jedoch nie am Stiel , da man das sensible Leitsystem beschädigen könnte. Danach werden zu lange Wurzeln eingekürzt, in kleine Erdlöcher gesetzt, angedrückt und vorsichtig mit einem Zerstäuber befeuchtet bzw. überbraust. Natürlich muß man zwischen Lichtkeimer (benötigen viel Licht zur Keimung), Dunkelkeimer (lichtundurchlässige Abdeckung verwenden) und Kaltkeimer (brauchen zur Keimung Minusgrade), unterscheiden.
Zweijährige sollten mittlerweile schon auf ihren endgültigen Platz umgesetzt sein. Die Farbgestaltung ist bei Sommerblumen auch sehr wichtig, deshalb kann man auch den Farbkreis als Hilfsmittel verwenden.
Staudenbeete kann man jetzt auch gut anlegen. Dazu empfiehlt sich ein Pflanzplan, dabei sollte man auf die Bodenbeschaffenheit (pH-Wert, Bodenart, Nährstoffgehalt,..), Lichtverhältnisse, Pflanzengröße, Blütezeit und Blütefarbe achten. Die Bodenvorbereitung ist dabei auch sehr entscheidend.
Zu groß gewordene Stauden kann man jetzt mit den Händen oder Spaten, auch gut teilen. Danach sollten diese gleich wieder eingestezt und gut angegossen werden.
Zwiebelblumen können jetzt auch außerhalb in Töpfen vorgezogen werden, damit diese zum Aussetzen schön kräftig sind. Die entsprechenden Pflegemaßnahmen sollte man nicht vergessen, wie z.B. das Aufbinden bzw. Abstützen der Stauden, Schnecken- und Pilzbefall bekämpfen, usw.
Wenn dies alles beachtet wird, dann haben Sie bestimmt viel Freude mit ihren blühenden Rabatten bzw. Staudenbeeten.
Natürlich gibt es noch viele andere Dinge derzeit im Garten zutun, wie Rosen-Baum- und Sträucherschnitt, Rasenpflege, Gemüsebeete anlegen u.v.m..
Jedenfalls hoffe ich auf einen nicht zu launischen April und wünsche Ihnen gutes Gelingen bei all Ihren Vorhaben!

Alles Gute wünscht Ihnen, Michael Klinger

 

Garten Design Michael Klinger | Gärtner- & Pflastermeister | Maxglaner-Hauptstr. 64, 5020 Salzburg
Standort: 5084 Großgmain, Salzburgerstr. 431

office@garten-design.cc | Telefon/Fax: 0662/83 12 09 | Mobil: 0664-9205296